Baumschutz – Wurzelvorhang & Baumschutzzaun für den Schutz Ihrer Bäume

Baumschutz in Erlangen, Fürth, Nürnberg, Schwabach, Coburg, Bayreuth, Höchstadt a. d. Aisch, Bamberg und Umgebung

Egal ob Bauträger, Architekt, Unternehmen oder Privatmann, wir bei Baum&Erde führen für Sie neben Leistungen wie Baumkontrolle, Baumfällung und Wurzelstockfräsung auch den für Ihr Bauvorhaben notwendigen Baumschutz auf Baustellen in und um Erlangen, Fürth, Nürnberg, Schwabach, Coburg, Bayreuth, Höchstadt a. d. Aisch, Bamberg durch.
Und sollte es während der Baumaßnahmen trotzdem mal „eng“ werden, sind wir mit unseren Baumpflegemaßnahmen nach Ihrer Kontaktaufnahme sofort zur Stelle.

Warum überhaupt Baumschutz?

Besonders ältere Bäume sind aufgrund ihres jahrelangen oder gar jahrhundertelangen Wachstums nicht einfach austausch- oder ersetzbar. Um diese Zeitzeugen der Vergangenheit insbesondere bei Bauvorhaben zu schützen wurden Regeln auf gesetzlicher Ebene erlassen. So sind nach DIN 18920 (2014) und RAS-LP 4 (1999) vor allem Bäume durch bestimmte anerkannte Maßnahmen zu schützen, wie beispielsweise Baumschutzzaun und Wurzelschutzvorhang. Werden diese Maßnahmen nicht korrekt eingehalten, drohen hohe Bußgelder.
Sollten trotz sorgfältigster Schutzmaßnahmen Bäume in Mitleidenschaft gezogen werden, kann diesen auch im Nachhinein durch Maßnahmen wie Bodenbelüftung, Bewässerung, Stammschutzanstriche und eine professionelle Baumpflege geholfen werden.
Der Baumschutz auf Baustellen ist besonders wichtig, da nur so weitreichende Schäden an älteren und damit besonders schwer wiederherzustellenden Bäumen durch Arbeiten in der Nähe dieser Bäume – und die mit den Schäden einhergehenden Strafen – vermieden werden können. Als rechtliche Grundlage dient das Bayerische Naturschutzgesetz und die Baumschutzverordnungen der betreffenden Städte. Letztere finden Sie für die wichtigsten Städte in unserem Einzugsgebiet hier: Forchheim, Erlangen, Herzogenaurach, Nürnberg, Schwabach, Fürth, Bamberg, Coburg, Bayreuth, Kulmbach.

Wie können wir Ihre Bäume schützen?

Wurzelvorhang oder Wur­zelschutzvorhang

Der Wurzelvorhang, auch Wurzelschutzvorhang genannt, wird angelegt, um bei Bodenabgrabungen in der Nähe von Bäumen Beschädigungen an den Wurzeln zu verhindern. Die häufigsten Beschädigungen sind gequetschte und abgerissene Wurzeln, welche durch das Eindringen von Fäule und das Absterben durch Austrocknung langfristig die Standsicherheit des Baumes gefährden können. Abhängig von der entnommenen Wurzelmasse kann bei einem Wurzelvorhang ein Kronenauslichtungsschnitt erforderlich sein. 

Baumschutzzaun

Baumschutzzäune schützen den Baum vor negativen Einflüssen, welche durch die Baustelle auf den Baum einwirken. Dabei lassen sich durch einen richtig errichteten Baumschutzzaun nicht nur Schäden an Stamm und Krone, sondern auch an der Wurzel vermeiden. So verhindert der Baumschutzzaun beispielsweise, dass Baumaterialien unsachgemäß in Baumnähe gelagert werden, der unmittelbare Umkreis um den Baum mit schweren Maschinen befahren wird oder durch Baumaschinen Beschädigungen am Baum entstehen.

Stammschutz

Der Stammschutz kann auf beengten Baustellen, auf denen es nicht möglich ist einen Baumschutzzaun zu errichten, als mechanischer Schutz vor Beschädigungen dienen. Unabhängig davon kann dieser auch Schutz vor Witterungseinflüssen bieten. Insbesondere ist in diesem Hinblick bei nun plötzlich freigestellten Bäumen der Sonnenschutz der Rinde zu nennen. 

Bodenbelüftung

Die Bodenbelüftung kann sowohl der Bodenversiegelung als auch der Bodenverdichtung – durch beispielsweise schwere Baumaschinen hervorgerufen – im Nachhinein entgegenwirken. Dabei wird mit einem speziellen Gerät kontrolliert Luft in verschiedene Bodenschichten gepresst, was diese auflockert und Poren zur Belüftung der Wurzeln schafft.

Wollen Sie mehr über die Bodenbelüftung erfahren? Alle Vorteile einer Bodenbelüftung.

Wurzelschutz

Können Wurzeln nicht durch einen Baumschutzzaun geschützt werden und ist es ausschlaggebend den Raum über Wurzeln beispielsweise als Lager- und Abstellfläche zu nutzen, so müssen diese besonders geschützt werden, um Bodenverdichtungen und einhergehende Wurzelschäden zu vermeiden.

Bewässerung

Ist für Baummaßnahmen eine Grundwasserabsenkung vonnöten, so können sich umliegende Bäume oftmals nicht mehr ausreichend mit Wasser versorgen. Um langfristige Schäden durch Trockenheit zu vermeiden, sollten die Bäume im Bereich der Grundwasserabsenkung regelmäßig bewässert werden.  

Angemessene Schnittmaß­nahmen

Oftmals ist der Platz auf Baustellen eng bemessen. Manchmal ist es daher für einen reibungslosen Ablauf der Baustelle nötig einige Äste an Bäumen zu entfernen, um beispielsweise die Durchfahrt von Baumaschinen zu ermöglichen. Damit hierbei am Baum keine größeren Schäden entstehen, sollten diese Maßnahmen zwingend fachgerecht ausgeführt werden.

Bodenaustausch

Auf Baustellen kommt es häufig zu Schadstoffbelastungen und chemischen Verunreinigungen, zum Beispiel durch Betonreste, Zementwasser und Hydrauliköl. Mit einem Bodenaustausch kann die ursprüngliche Qualität des Bodens wiederhergestellt werden und langfristige Schäden am Baum durch Verunreinigungen verhindert werden.

Drainage

Das Anlegen einer Drainage wird dann notwendig, wenn es aufgrund der Baustelle zu einer Vernässung des Standortes kommt. Dabei wird mit einem Drainagerohr Wasser vom Wurzelraum abgeführt, um langfrastige Schäden durch Staunässe zu verhindern.

Warum sollten Sie uns den Baumschutz auf Ihrer Baustelle anvertrauen?

✓ kompetente & individuelle Beratung
✓ umfangreiche Planung
✓ schnelle Ausführung
✓ mehrere Schutzmaßnahmen aus einer Hand