Heckenschnitt – wir schneiden und pflegen Ihre Hecke mit geschultem Blick

Eine gepflegte Hecke im Garten – wenngleich sich diese jeder Hausbesitzer anders vorstellt, ist sie ein Muss für einen Garten, der Ruhe und Geborgenheit ausstrahlen soll.
Hecken und Sträucher können bei richtiger Pflege definitiv mehr als nur praktischer Sichtschutz und Schutz gegen Straßenlärm sein.
Egal ob zu Ihrer Immobilie, Ihrem Garten oder Ihrem Geschmack Hecken im Kasten- oder Formschnitt passen oder doch eher die natürliche Variante mit organischen, weicheren Formen, wir schneiden Ihre Hecken und Sträucher fachmännisch und mit geschultem Blick nach Ihren Vorstellungen und Wünschen. 
Sollten Sie jedoch ratlos sein wie Sie Ihre Hecke gestalten möchten, lassen wir auch gerne unsere Kreativität mit einfließen.

Doch warum braucht meine Hecke überhaupt regelmäßige Pflege?

Hecken und Sträucher werden wie andere Pflanzen auch mit der Zeit immer größer. Durch die Größe werden innere Partien schlechter belichtet und werden dadurch nach und nach kahl. Der Schnitt an der Oberfläche kann nicht nur das ständige Höhen- und Breitenwachstum der Hecke verhindern, sondern sorgt zusätzlich für eine bedeutend bessere Verzweigung. Alles in allem wird die Hecke durch fachmännische Pflege schön dicht und es entstehen keine störenden Löcher. Das Wichtigste ist jedoch, die Hecke tatsächlich regelmäßig schneiden zu lassen.

Was sollten Sie über den Heckenschnitt wissen?

Formhecken sind in fast jedem Garten zu finden. Sie müssen regelmäßig geschnitten werden, damit sie weder ihre Form verlieren, noch auf Dauer die gewünschten Maße überschreiten. Gleichzeitig sollen sie von oben bis unten gleichmäßig dicht sein. 
Freiwachsende, gemischte Hecken und Sträucher sind eine Form der Gartenbegrünung, die oftmals einen sehr natürlichen bis wilden Stil hat. Pflanzen mit verschiedensten Höhen und abwechselnden Blühzeitpunkten bieten eine große, vielfältige Mischung. Hier ist eine individuelle Pflege unerlässlich, damit sie weder ihre Form verlieren, noch an Stabilität und Blühfähigkeit einbüßen. Dieser Heckentyp muss regelmäßig von unten heraus verjüngt werden, damit er nicht vergreist.

Sommergrüne Laubgehölze

Die meisten Hecken aus laubabwerfenden Gehölzen werden im zeitigen Frühjahr bei frostfreier Witterung bis Mitte März (Frühjahrsschnitt) und/oder Ende Juli (Sommerschnitt) gepflegt. Während der Sommerschnitt hauptsächlich dazu dient die Hecke in Form zu halten, eignet sich der Frühjahrsschnitt besonders gut, um das Austreiben und das damit einhergehende Dichtwerden zu begünstigen. 

Immergrüne Laubgehölze

Immergrüne Laubgehölz-Hecken werden im Allgemeinen kurz vor dem Austrieb (ca. März) oder von August bis September geschnitten. 

Nadelgehölz-Hecken

Bei Nadelgehölzen findet der Schnitt meist von Juni bis Juli statt. Dieser muss, sofern die Hecke dicht bleiben soll, zwingend im grünen Bereich erfolgen. Ansonsten kommt es zu einem Absterben des Triebes und damit zu unschönen braunen Stellen in der Hecke. 

Welche Erfahrung können wir Ihnen bieten?

Bei einem Besichtigungstermin begutachten wir die Vitalität Ihrer Pflanzen und finden Dank unserer botanischen Kenntnisse geeignete Termine für die Durchführung der passenden Maßnahme auf Ihre Pflanzen abgestimmt.
Dank unserer Erfahrung ist unser Blick für verschiedene geometrische Formen geschult. Nur so kann gewährleistet werden, dass wir den Schnitt perfekt passend zur Geometrie und Anlage von Haus und Garten ausführen.

Von klaren, harten Kanten bis zu weichen, harmonischen Formen können wir jeden Schnitt verwirklichen – je nachdem welche Wirkung Sie in Ihrem Garten verstärken lassen möchten. Die üblichen Schnittarten von Formhecken und freiwachsenden, gemischten Hecken und Sträuchern stellen für uns kein Problem dar. Und falls es doch mal extravaganter wird, freuen wir uns auf Ihre Herausforderung. 

Welche gesetzlichen Vorgaben sind beim Heckenschnitt zu beachten?

In § 39 Abs. 5 Bundesnaturschutzgesetz (BNatSchG) ist bundesweit einheitlich festgelegt, dass Hecken, lebende Zäune, Gebüsche und andere Gehölze in der Zeit vom 01. März bis zum 30. September nicht beseitigt, abgeschnitten oder auf den Stock gesetzt werden dürfen. Letzteres entspricht einem kompletten Rückschnitt bis auf die Wurzel.
Dieses Gesetz soll hauptsächlich die Brutstätten von Vögeln schützen. 
Zulässig sind jedoch schonende Form- und Pflegeschnitte zur Beseitigung des Zuwachses der Pflanzen. Bei einem Heckenschnitt darf der entfernte Zuwachs nicht mehr als dem Wachstum in einem Jahr entsprechen. Wollen Sie Ihre Hecke oder Ihre Sträucher optimal und gesetzeskonform pflegen, empfiehlt sich ohnehin ein regelmäßiger, aber schonender Rückschnitt. 
Sollten Sie weitere Fragen zu den rechtlichen Bestimmungen in Ihrem konkreten Fall oder zu der von Ihnen gewünschten Maßnahme haben, beraten wir Sie hierzu selbstverständlich gerne.

Warum sollten Sie Ihre Hecke von uns pflegen lassen?

✓ einfache und unkomplizierte Entsorgung des Grüngutes
✓ geschulter Blick durch Routine und Erfahrung
✓ akkurate & saubere Arbeitsweise
individuelle Beratung zu all Ihren Fragen